Einfache Möglichkeiten, die Nervosität bei einem ersten Date zu reduzieren

Erste Verabredung. Diese beiden Worte bedeuten sehr viel für aktive Dater bei der Suche nach einer langjährigen Beziehung.

Du triffst zum ersten Mal jemanden, der, wenn die Chemie zwischen euch stimmt, dein zukünftiger Partner werden kann.

Dies ist der Grund, warum viele Menschen so ängstlich sind, wenn bei einem Kennenlernen auf einer Dating-Webseite das erste Date ansteht. Der Druck ist sehr hoch, das Treffen zu ruinieren und so die Gelegenheit zu verpassen, eine wirklich interessante Person mit hohem romantischen Potential näher kennenzulernen.

Es gibt eine Vielzahl an Möglichkeiten, die eigenen Nerven zu beruhigen, und die Verabredung so entspannt zu gestalten, wie du es dir kaum vorstellen kannst.

Hier werden dir eine Reihe an Tipps vorgestellt, die dich unterstützen, deine Angst bei einem Date zu senken und dir gleichzeitig dabei helfen werden, deine Dating-Erfahrung voll zu genießen.

Plane, wo das erste Date stattfinden soll

Wenn du im Voraus weißt, wann das erste Treffen stattfinden wird, wird es dir leichter fallen, dir die Situation genau vorzustellen. Du hast mehr Zeit, dich fertig zu machen und dein Outfit entspannt auszuwählen.

Auf diese Weise hast du auch mehr Zeit und musst dir wegen kleiner Details keine Sorgen machen. Es ist daher wichtig, dass du einen Ort wählst, an dem du dich wohlfühlst.

Das Wichtigste ist, dass ihr euch beide auf einen Ort einigt, und es gar nicht zu endlosen Gesprächen wie „Such du einen Ort aus, nein du“ kommt. Konzentriere dich stattdessen auf die Person, die du kennenlernen möchtest.

Wähle einen Ort aus, an dem man sich in Ruhe unterhalten und kennenlernen kann.

Wenn du es anstrengend findest, bei einem ersten Date gemeinsam am Tisch zu sitzen, ist es auch möglich, ein aktives Date zu verabreden. Hierbei kann man sich leicht kennenlernen und gleichzeitig eine lustige und spannende Aktivität genießen.

Die Idee dahinter ist, dass ihr beide den Augenblick genießt und nebenbei etwas Neues über den anderen erfahrt. Das ist eine entspannte Art und Weise und verhindert, dass man versucht, den anderen zu sehr von sich zu überzeugen.

Bereite einige interessante Gesprächsthemen vor

Spontanität ist oft eines der Schlüsselelemente von Romantik und Verführung, doch wenn du nicht riskieren willst, dass es peinliche Gesprächspausen gibt, ist es einfacher, einige

Gesprächsthemen vorzubereiten. So sorgst du dafür, dass die Unterhaltung zwischen dir und deinem Auserwählten immer weiter fließt.

Es ist nicht notwendig, das ganze Gespräch zu planen. Es ist aber eine schöne Idee, einige interessante Themen auf dem Tisch zu bringen, damit du nicht den ganzen Abend darüber nachdenken musst, „worüber man als Nächstes sprechen könnte“.

Senke deine Erwartungen

Wir alle träumen davon, Mr. Perfect oder Miss Right zu finden und werden oft nervös bei dem Gedanken daran, sich auf den ersten Blick zu verlieben. Doch der beste Tipp um Nervosität und

Spannung zu reduzieren, ist es realistisch zu sein.

Wenn du das Date als eine Gelegenheit ansiehst, eine schöne Zeit mit jemandem zu verbringen, anstatt sich dem Druck auszusetzen, die Liebe deines Lebens zu finden, wirst du deine Nerven spielend kontrollieren und wirklich zeigen können, wer du bist!